Quartett

Beecham House ist ein Altersheim für pensionierte Musiker. Jedoch steht dieser schöne Ort der Ruhe kurz vor der Schließung und so soll eine Benefiz-Gala die Rettung bringen. Bis zu diesem Konzert gibt es allerdings noch viele Verwirrungen und Streit zum Programm des Konzertes.

Dieser Kinofilm ist herrlich erzählt und die Hauptdarsteller glänzen durch ihren Wortwitz und teilweise schrullige Art. Dustin Hoffman hat mit seinem Regiedebüt ins Schwarze getroffen und hat einen zeitlos liebeswerten Film geschaffen.

Deutscher Kinostart: 24. Januar 2013
Regie: Dustin Hoffman
Schauspieler: Maggie Smith, Michael Gambon, Billy Connolly
Länge: 95 Minuten
Für Kinofreunde von: Kalender Girls, Die Herbstzeitlosen

Kino-Trailer:

To Rome with Love

Beschreibung: Alle Wege führen nach Rom! Woody Allen ist noch immer auf seiner Reise durch Europa und diesmal im schönen Rom angekommen. In vielen kleinen Episoden wir das alltägliche Leben gezeigt, wie zum Beispiel Hayley und Michelangelo, die sich während ihres Rom-Urlaubs kennen und lieben gelernt haben. Es ist eine bunte Mischung aus wunderbaren Geschichten, die natürlich oft das Thema Liebe und Beziehung haben.

Ein schöner Kinofilm von und mit (!) Woody Allen, der aber nicht ganz an seine Klassiker rankommt, jedoch durchaus sehenswert ist.
Deutscher Kinostart: 30. August 2012
Regie: Woody Allen
Schauspieler: Penélope Cruz, Alec Baldwin, Jesse Eisenberg
Länge: 112 Minuten
Für Kinofreunde von: Ich sehe den Mann deiner Träume, Midnight in Paris

Kino-Trailer:

Skyfall

James Bond 007 ist mit dem 23. Film der Bond-Reihe zurück. Als James Bond tritt erneut Daniel Craig auf, der weiterhin eine gute Figur als Geheimagent abliefert. Diesmal wird seine Loyalität zu seiner Vorgesetzten M auf die Probe gestellt und auch der diesmalige Bösewicht ist alleine von Rachegedanken gegen M gesteuert.

Es ist ein großes Jubiläum, denn der erste Film lief vor 50 Jahren. Ein typischer Bond-Film, der diesmal allerdings mehr in die Psyche geht, wobei man viel über der Vergangenheit von James Bond erfährt.

Deutscher Kinostart: 1. November 2012
Regie: Sam Mendes
Schauspieler: Daniel Craig, Judi Dench, Javier Bardem
Länge: 143 Minuten
Für Kinofreunde von: Casino Royale, Ein Quantum Trost

Kino-Trailer:

Die Wand

Eine Frau erzählt ihre Geschichte und Erinnerungen. Sie ist alleine in einer abgelegenen Berghütte in Österreich. Dort fristet sie ihr Dasein mit dem Hund Luchs, denn sie sind von einer unerklärlichen, unsichtbaren Wand umgeben.

Dieser Film beruht auf den gleichnamigen Bestseller von Marlen Haushofer. Lange galt der Roman als nicht verfilmbar und es ist auf jeden Fall ein interessantes Werk daraus entstanden.

Deutscher Kinostart: 11. Oktober 2012
Regie: Julian Roman Pösler
Schauspieler: Martina Gedeck und der Hund Luchs
Länge: 108 Minuten
Buch zum Film: Die Wand
Für Kinofreunde von: Elementarteilchen, Das Labyrinth der Wörter

Kino-Trailer:

Dein Weg

Jetzt habe ich es endlich nach ein paar Monaten mal wieder ins Kino geschafft. Eines kann ich vorweg sagen: Der Film hat sich wirklich gelohnt. Es geht um einen Vater, der aus Amerika nach Europa fliegen muss, um seinen toten Sohn zu überführen. Dabei stellt sich heraus, dass der Sohn gerade am Anfang des Jakobsweg war als er tödlich verunglückte. Nun macht sich der Vater auf den Weg, um seine Trauer zu verarbeiten und den Weg des Sohnes zu Ende zu führen. Auf dieser Wanderung trifft er natürlich die unterschiedlichsten Leute, die alle ihre eigene Geschichte auf diesem heiligen Weg verarbeiten möchten.

Deutscher Kinostart: 21. Juni 2012
Regie: Emilio Estevez
Schauspieler: Martin Sheen, James Nesbitt, Deborah Unger
Länge: 123 Minuten
Für Kinofreunde von: Pilgern auf Französisch, Zu Fuss nach Santiago de Compostela

Kino-Trailer:

Wer weiß, wohin?

Irgendwo in einem kleinen Dorf im Libanon. Christen und Muslime leben mehr oder minder friedlich zusammen, weil die Dorfbewohner nichts von den religiösen Spannungen in der Welt mitbekommen. Allerdings sickern mehr und mehr Informationen durch und mit dem Frieden im Dorf ist es nun vorbei. Jedoch versuchen die Frauen dies mit allen möglichen Tricks zu verhindern.

Ein typischer Sneak-Film. Man vermutet zuerst das Schlimmste, aber man wird dann doch positiv überrascht. Leider war dies die letzte Sneak Preview im Atlantis-Kino, denn dieses Kino hat am 25. März 2012 die allerletzte Vorstellung. Damit schließt ein Münchener Traditionskino nach 56 Jahren. Wirklich schade, doch glücklicher Weise geht die Sneak im City-Kino weiter.

Deutscher Kinostart: 22. März 2012
Regie: Nadine Labaki
Schauspieler: Layla Hakim, Nadine Labaki, Yvonne Maalouf
Länge: 100 Minuten
Für Kinofreunde von: Caramel, Geh und lebe

Kino-Trailer:

Take Shelter

Curtis ist der Familienvater einer ganz durchschnittlichen amerikanischen Familie, er hat eine liebe Frau, eine kleine Tochter und einen guten Job. Allerdings wird er mehr und mehr von Albträumen geplagt und Curtis glaubt, dass es bald einen großen Sturm geben wird. Seine Grenze zwischen Fiktion und Realität verwischt immer mehr. Seine Mutter wurde auch wegen paranoider Schizophrenie eingewiesen und Curtis fürchtet ein ähnliches Schicksal.

Bei diesem Film merkt man frühzeitig, dass er auf ein nicht gutes Ende zu läuft. Das macht den Kinofilm auf der einen Seite vorhersehbar, aber auf der anderen Seite auch spannend. Sicherlich kein Film für zarte Gemüter.

Deutscher Kinostart: 22. März 2012
Regie: Jeff Nichols
Schauspieler: Michael Shannon, Jessica Chastain, Kathy Baker
Länge: 120 Minuten
Für Kinofreunde von: Winterschläfer, In einer besseren Welt

Kino-Trailer:

Die eiserne Lady

Diese Kinofilm beschreibt schön den Aufstieg und Fall von Margaret Thatcher als Premierministerin. Dabei fängt die Geschichte bei der Kindheit an und geht bis ins hohe Alter.

Leider wird die Geschichte aus der Sicht der bereits an Demenz erkrankten Frau Thatcher gezeigt. Dadurch wird der wirklich interessanten Lebensgeschichte zu wenig Platz gegeben. Schade eigentlich, aber Meryl Streep ist in der Rolle auf jeden Fall sehenswert.

Deutscher Kinostart: 1. März 2012
Regie: Phyllida Lloyd
Schauspieler: Meryl Streep, Jim Broadbent, Olivia Colman
Länge: 104 Minuten
Für Kinofreunde von: Die Queen, The King’s Speech

Kino-Trailer: