Mann rettet Antilope vor Gepard

Beeindruckende Tieraufnahmen gelangen einem Fernseh-Team aus Australien in der afrikanischen Savanne. Dabei wurden sie Beobachter einer unglaublichen Aktion, wie ein Mann eine Antilope vor einem Gepard rettete. Dies ist umso erstaunlicher, da der Gepard mit Spitzengeschwindigkeiten von 120 km/h als schnellstes Säugetier der Erde gilt. Übrigens ist der Wanderfalke das schnellste Lebewesen auf der Welt. Wahrscheinlich war diese Rettungsaktion dem Umstand zu verdanken, dass der Gepard die genannte Höchstgeschwindigkeit maximal 400 Meter aushält und dann geht ihm die Puste aus. Hier das Video, wie die Antilope vor dem Geparden gerettet wird:

Der Hintergrund, warum der Mann dieses Bravourstück vollzog ist übrigens recht einfach. Ein Ehepaar war auf Foto-Safari unterwegs und die Ehefrau sagte „Schatz, der Gepard verfolgt die arme Antilope und wenn er sie schnappt, dann wird sie gefressen“. Darauf der Ehemann „Schatz, der Gepard muss fressen, das ist die natürliche Verkettung der Natur der Tiere“. Darauf die Ehefrau „Wenn du nichts unternimmst, um die Antilope zu retten, dann wird meine Mutter bei uns einziehen“.

Und so kam es zu der wahrhaften Heldentat.

Update: Dies war natürlich ein Aprilscherz!

Wilde Katzen:

Alles über Tiger, Löwe, Leopard…

Wildkatzen verfügen über außergewöhnliche Eigenschaften und sind bestens an ihre Lebensräume – ob im Urwald oder in der Wüste – angepasst. Dieses fesselnde und außergewöhnlich illustrierte Sachbuch erklärt alles, was es über die faszinierenden Tiere zu wissen gibt. So sind Geparden die schnellsten Tiere der Welt, ein Puma kann bis zu fünf Metern hoch springen und Jaguare sind so kräftig, dass sie einen Kaiman erlegen können.




Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben

Mit der 5ten Folge der Action-Filmserie „Stirb langsam“ meldet sich der New Yorker Polizist John McClane (Bruce Willis) eindrucksvoll zurück. Der erste Kinofilm der Serie ist übrigens schon vor 25 Jahren in den Kinos gelaufen. Der aktuelle Film muss sich hinsichtlich Action und Spannung aber nicht verstecken. In diesem Film bestreitet John McClane seine Abenteuer mit seinem Filmsohn Jack (Jai Courtney), der als Geheimagent in Moskau eingesetzt ist.

Eingefleischte Action-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Viel Ballerei und ein Haufen demolierte Autos sorgen für vergnügliche zwei Stunden Kinofreude. In diesem Sinne: Jippieyayeh Schweinebacke!

Deutscher Kinostart: 14. Februar 2013
Regie: John Moore
Schauspieler: Bruce Willis, Jai Courtney, Cole Hauser
Länge: 98 Minuten
Buch zum Film:
Für Kinofreunde von: Stirb langsam Reihe, Lethal Weapon

Kino-Trailer: