Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben

Mit der 5ten Folge der Action-Filmserie „Stirb langsam“ meldet sich der New Yorker Polizist John McClane (Bruce Willis) eindrucksvoll zurück. Der erste Kinofilm der Serie ist übrigens schon vor 25 Jahren in den Kinos gelaufen. Der aktuelle Film muss sich hinsichtlich Action und Spannung aber nicht verstecken. In diesem Film bestreitet John McClane seine Abenteuer mit seinem Filmsohn Jack (Jai Courtney), der als Geheimagent in Moskau eingesetzt ist.

Eingefleischte Action-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten. Viel Ballerei und ein Haufen demolierte Autos sorgen für vergnügliche zwei Stunden Kinofreude. In diesem Sinne: Jippieyayeh Schweinebacke!

Deutscher Kinostart: 14. Februar 2013
Regie: John Moore
Schauspieler: Bruce Willis, Jai Courtney, Cole Hauser
Länge: 98 Minuten
Buch zum Film:
Für Kinofreunde von: Stirb langsam Reihe, Lethal Weapon

Kino-Trailer:

Django Unchained

Eher per Zufall erhält der Sklave Django die Freiheit durch einen deutschen Kopfgeldjäger. Das ungleiche Paar geht eine geschäftliche Partnerschaft ein und ihr Ziel ist es, die Ehefrau von Django aus der Sklaverei zu befreien.

Es ist ein typischer Tarantino-Film mit viel Gewalt und Blut sowie ungewöhnlichen Dialogen. Jedoch sind diesmal die Szenen weit über der Grenze des Erträglichen und auch wenn dies vermutlich so passiert sein könnte, ist nicht notwendig, es in Bildern darzustellen. Christoph Waltz glänzt auf jeden Fall in seiner Rolle, aber dies ist leider auch noch kein Grund in den Film zu gehen, der auch in der zweiten Hälfte seine Längen hat.

Deutscher Kinostart: 17. Januar 2013
Regie: Quentin Tarantino
Schauspieler: Jamie Foxx, Christoph Waltz, Leonardo DiCaprio,
Länge: 165 Minuten
Für Kinofreunde von: Kill Bill, True Grit

Kino-Trailer:

Skyfall

James Bond 007 ist mit dem 23. Film der Bond-Reihe zurück. Als James Bond tritt erneut Daniel Craig auf, der weiterhin eine gute Figur als Geheimagent abliefert. Diesmal wird seine Loyalität zu seiner Vorgesetzten M auf die Probe gestellt und auch der diesmalige Bösewicht ist alleine von Rachegedanken gegen M gesteuert.

Es ist ein großes Jubiläum, denn der erste Film lief vor 50 Jahren. Ein typischer Bond-Film, der diesmal allerdings mehr in die Psyche geht, wobei man viel über der Vergangenheit von James Bond erfährt.

Deutscher Kinostart: 1. November 2012
Regie: Sam Mendes
Schauspieler: Daniel Craig, Judi Dench, Javier Bardem
Länge: 143 Minuten
Für Kinofreunde von: Casino Royale, Ein Quantum Trost

Kino-Trailer:

Dame König As Spion

Ein klassischer Agententhriller aus England zu Zeiten des kalten Krieges. Hier war Agententätigkeit noch Schwerstarbeit ohne Computer und Handys. Viele Männer in grauen Anzügen entscheiden teils abgekoppelt vom Gesetz über Recht und Unrecht.

Ein Kinofilm ohne große Spezialeffekts, aber dafür mit großen Namen an Schauspielern. Doch dies reicht leider nicht aus, um diesen Film wirklich sehenswert zu machen. Übrigens ist meine (unbekannte) Kinonachbarin während des Filmes eingeschlafen und wurde erst zum Ende wieder wach. Das sagt doch alles!

Deutscher Kinostart: 2. Februar 2012
Regie: Tomas Alfredson
Schauspieler: Gary Oldman, Colin Firth, John Hurt
Länge: 127 Minuten
Buch zum Film: Dame König As Spion
Für Kinofreunde von: Liebesgrüße aus Moskau, Mord im Orient-Express

Kino-Trailer: