The kids are all right

Nic (Annette Bening) und Jules (Julianne Moore) sind ein scheinbar perfektes Paar. Sie haben zwei Kinder im Alter von 15 und 18 Jahren und diese wurden durch künstliche Befruchtung gezeugt. Eines Tages will der 15jährige Laser (Josh Hutcherson) seinen biologischen Vater kennen lernen. Gemeinsam mit der Schwester kommt es zu einem ersten Treffen mit Paul (Mark Ruffalo). Nun lernt Paul die ganze Familie kennen und dies sorgt für Wirrungen und Irrungen bei allen Beteiligten.

Ein schöner Film mit einigen doch sehr lustigen Abschnitten, obwohl der Film einen durchaus ernsten Hintergrund hat. Die Schauspieler überzeugen auf breiter Front und für mich sollte ein Schauspieler den Oscar für den besten Nebendarsteller erhalten. Ich sage nur: Es ist der Gärtner 🙂

Deutscher Kinostart: 18. November 2010
Regie: Lisa Cholodenko
Schauspieler: Annette Bening, Julianne Moore, Mark Ruffalo
Länge: 106 Minuten
Für Kinofreunde von: A single man, Wenn Liebe so einfach wäre

Kino-Trailer:

Schreibe einen Kommentar