Pippa Lee

Die Kindheit von Pippa Lee (Robin Wright Penn) war nie ganz einfach. Als Tochter einer drogensüchtigen Mutter und einem Pastoren-Vaters flieht sie in jungen Jahren in das freie Leben. Dort ist ihr Dasein erfüllt von „“Sex and Drugs““ und durch die Heirat mit Herb (Alan Arkin) kommt die Rettung. Allerdings steckt Pippa nach 30 Jahren in einer Krise, denn die beiden erwachsenen Kinder sind aus dem Haus oder der Ehemann Herb ist gut 30 Jahre älter. Diese Veränderungen treten noch stärker in Erscheinung als die beiden New York verlassen und in einen ruhigen Vorort ziehen.

Der Kinofilm wechselt in den Erzählebenen immer zwischen Gegenwart und wichtigen Ereignissen aus der Vergangenheit. Dies ist auf jeden Fall sehr interessant und so lernt man das Leben der Pippa Lee immer besser kennen. Mit einem große Staraufgebot bietet der Film die richtige Mischung aus Tragödie und Komödie.

Deutscher Kinostart: 1. Juli 2010
Regie: Rebecca Miller
Schauspieler: Robin Wright Penn, Alan Arkin, Keanu Reeves
Länge: 94 Minuten
Buch zum Film: Pippa Lee
Für Kinofreunde von: Wenn Liebe so einfach wäre, An ihrer Seite

Kino-Trailer:

Schreibe einen Kommentar